Weekly Review #06

Weekly Review

In der vorletzten Woche gab es gar kein Weekly Review, da mein Mann sich erholt hat nach seiner OP, ich krank war und wir deshalb die ganze Woche nur zuhause auf der Couch verbracht haben (mehr oder weniger). Dafür kann ich euch von meiner letzten Woche berichten, in der wieder wenigstens etwas passiert ist.

Book of the week: ich lese gerade KEIN Buch, sondern jede Menge Zeitungen und Zeitschriften wie Vogue, L`Officiel Deutschland, Fotomagazin, InStyle, Yoga Aktuell, Yoga Journal, Süddeutsche Zeitung…… Meine Lieblingslektüre ist momentan (wieder) die deutsche Vogue. Ich habe angefangen all die ganzen interessanten Informationen zu sammeln. Wie oft ist es mir schon passiert, dass ich zwar noch wußte etwas über ein Hotel in Wien z.B. gelesen zu haben, aber nicht mehr wußte wie es heisst etc. Das will ich ändern und schreibe jetzt alles in meine Agenda, wozu habe ich das Ding sonst???

Catch of the Week: Ein (Kunst) Lederkleid von Zara, ein dicker, kuscheliger Rollkragenpulli von H&M aus dem Sale und Booties, Businesshose und ein weißes Herrenhemd von Asos. Ups! Ich wollte doch eigentlich im Februar gar keine Klamotten kaufen….

Look of the week: Lederleggings! Ich trage momentan fast keine andere Hose. Sie ist so vielseitig zu kombinieren, einfach perfekt. Und da ich wieder die Kilos aus dem Winterurlaub abgenommen habe passe ich auch richtig gut in die Leggings rein!

Meinung: Ich habe an mehreren Stellen gelesen, dass einige Designer eine Revolution im wahrsten Sinne des Wortes planen: nur noch 2 Schauen pro Jahr, passender zu den Jahreszeiten als bisher und quasi sofortige Produktion und Auslieferung der Kollektionen. Ich finde die Idee ziemlich gut, denn wer blickt noch durch bei den ganzen Zwischenkollektionen, wie Prefall, Cruise etc?. Ausserdem mag ich auch nicht immer angefixt werden mit tollen Produkten, die ich aber erst Monate später kaufen könnte. Wichtig finde ich auch etwas auf die Bremse zu treten in der Hinsicht, das es sonst gar nicht mehr möglich ist etwas wirklich wertzuschätzen. Ich habe so lange mit mir gerungen, um die Gucci Tasche zu kaufen, eigentlich müsste aber schon die nächste oder übernächste her im IT-Bag-Reigen. Das finde ich schade, denn neben dem Gefühl mit der Tasche irgendwie dazuzugehören hat mich immer vor allem die Verarbeitung begeistert und ich war sicher ein Stück für das Leben erstanden zu haben. Das sollte (wieder) so sein! Ich bin also dafür, auch wenn die Durchführung nicht leicht sein dürfte (Produktion just in time ist kein Problem bei Autozulieferern, aber bei Mode….)

Ausblick: Ich habe für den Liebsten und mich eine Kurzreise an Ostern nach Paris gebucht. Mit dem Zug ganz bequem, dazu ein schickes Hotel (hoffe ich) und wir freuen uns riesig, auch wenn es noch etwas dauert. Ansonsten versuche ich einen Kosmetiktermin zu ergattern, es ist wieder mal nötig und ich überlege zwischendurch zum Friseur zu huschen und die Haare doch noch 2 Zentimeterchen zu kürzen….mal sehen.

The week before last week there was no Weekly Review because of the postsurgical rehab of my man paired with my cold. We were just lying on the couch doing nothing the whole week long (less or more). But for the last week I can report, because a little bit happened!

Book of the week: currently I don´t read a book, but many magazines and newspapers like Vogue, L`Officiel Germany, Fotomagazin, InStyle, Yoga Mags and the Süddeutsche Newspaper…. My favourite magazine is (again) the german Vogue. I recently began to collect all these interesting information from the mags. How often did I know that I read something about a nice hotel in Vienna, but didn´t know no longer how the name was etc. I want to change that and therefore I write all down in my agenda.

Catch of the week: A (faux) leatherdress from Zara, a cozy sweater from H&M on sale and Booties, businesspants and a mens shirt from Asos. Oops! I didn´t want to buy clothes on february actually….

Look of the week: my leatherleggings! I hardly wear anything else at the moment. It is so comfy and easy to combine, perfect. And as I lost the gained weight from our winter holidays again they fit perfectly!

Opinion: I have read many times about the planned designers revolution: only 2 shows per year, more suitable to the seasons and just in time production and supply. I like that idea, because who didn´t lose the survey of all these collections like prefall, cruise etc.? On top I don´t like it anymore getting crazy about all these wonderful new products and I can´t buy them until months later. I think it´s important to slow down, because we are not able to value our goods any more. I struggled so long before I bought this Gucci bag, but actually I had to buy the next ones. That is a pity, because this bag not only gave me the feeling of being part of the crowd with it, but also I was excited about the manufacture and I was sure to have a piece for the rest of my life. That´s what it should be like. So I appreciate the designers revolution, but I am also aware that it might not be easy. Production and supply just in time may be possible in the automotive industry, but in fashion….

Forecast: I have booked a short trip for my man and me at easter to Paris! Comfortably by train and a chic hotel (I hope) and we are really looking forward to it, even when it´s requiring time. Apart from that I try to get an appointment at my beautician and I think about going to the hairdresser to cut off another 2 centimetres of my hair…..let´s see!

Love

Claudine

Folge:
Teilen:

10 Kommentare

  1. 17. Februar 2016 / 17:53

    Eine tolle Review. Ich lese zur Zeit auch lieber Magazine. 🙂
    Die Neuerung mit den Shows finde ich auch super. Damit hat Burberry wieder ordentlich die Modewelt im Griff. Das wäre toll wenn man endlich sofort nach einer Show ein bestimmtes Piece ergattern kann.

    Liebste Grüße,
    Josephin | Tensia

  2. 17. Februar 2016 / 15:34

    Ein wunderbarer Beitrag von dir Liebes!
    Sophie♥

    • Claudine
      17. Februar 2016 / 17:53

      Liebe Sophie,

      vielen Dank!

    • Claudine
      15. Februar 2016 / 17:08

      Liebe Nisse,

      ja dem Mann geht es zum Glück besser!
      Danke für deinen Kommentar und liebste Grüße zurück in die Schweiz. Ich beneide dich ein bißchen um deinen Wohnsitz :-))

  3. 15. Februar 2016 / 13:13

    Paris ist toll, wie schön für dich! Ich war mit meinem Freund letztes Jahr im Januar da, lausig kalt, aber wunderschön! Und ja, schreib dir unbedingt alles auf, was du in den Zeitschriften findest. Ich mache mir häufig direkt ein Bild mit dem Handy, das klappt auch beim Friseur ganz gut und so vergisst man auch nichts 🙂

    Liebe Grüße
    Kathi
    The constant efforts

    • Claudine
      15. Februar 2016 / 17:07

      Liebe Kathy,

      vielen Dank für den Tip mit dem Handy beim Friseur. Hatte ich noch gar nicht daran gedacht!
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*