EN The last week is gone so quick, I hardly couldn´t believe it. My highlight was for sure the daytrip to Düsseldorf´s Medienhafen. It is very nice there, you can choose between so many Cafés, Bars and Restaurants and there´s plenty to watch in the haven.  Especially the buildings are so gorgeous, but I have to admit I´m a real fan of architecture!

Book of the week: none! I have read a few magazines and many, many blogposts as usual, but not more. No time!

Opinion of the week: Instagram, where are you going? After great alarm, because Instagram announced they would show posts no longer in chronological order.  Thousands of users posted a picture with the slogan: turn on post notifications (which is completely nonsense, these are only the notifications on your smartphone everytime somebody loads up a new picture, do you want that?) and now there seems to be a turnaround in Instragrams policy, because so many people protested with online petitions etc. Okay: hot or not Instagram? I will use I furthermore, because it is my main social media channel and we´ll see what´s going on. Much ado about nothing!

Catch of the week: Uhhh, actually nothing. I try to be more disciplined after spending much too much money in the last months. However I kept a pair of sunglasses from Warehouse which I ordered at Asos and I bought an eyeliner from Lancôme, but tht´s not really a catch of the week!

Look of the week: I had two typical Claudine looks last week: the first one with the tuxedo jacket (you can read it here), because it is so simple, but classy and suitable for business. No, it is actually a business only look. The second one is the look we shot in Düssseldorf. I love stripes and layers and wedges and skinny jeans and this outfit included all of my favorites (read about it here). On top the sun was shining and I could wear my zara wedges for the first time this year outside the house. It was a perfect spring day!

Forecast: I spend much time with preparations for our summer holidays, because I´m planning like I went mad with comparing different sites for holiday flats, hotels and agriturismi (this is B&B on a former farm, agrotourism in english). At least we know where we want to go and I´m so excited about it! In the nearer future I´m having a consultancy at a local hairfree institute. I don´t know if I will really do it, but I hate hair on my legs, respectively the removal of them. I will let you know, for sure!

———————————————————————————————————————————–

DE Die letzte Woche ist für mich sehr schnell vergangen, irgendwie war es ratzfatz schon wieder Wochenende. Mein Highlight war sicherlich die Fahrt am Samstag nach Düsseldorf in den Medienhafen. Es ist echt schön dort, es gibt jede Menge Cafés, Bars und Restaurants und man hat einiges zum gucken. Toll finde ich auch immer wieder die Gebäude, denn ich bin ein kleiner Architekturfan!

Buch der Woche: gar keins! Ich habe einige Magazine gelesen und viele Blogposts, so wie immer. Für mehr Literatur war keine Zeit.

Meinung der Woche: Instagram, where are you going? Nachdem zunächst große Hysterie herrschte, weil Instagram angekündigt hatte die Beiträge nicht mehr chronologisch anzeigen zu wollen und daraufhin gaaaaanz viele Leute ein Foto gepostet hatten mit: Turn on post notifications (Was totaler Unfug ist: das sind nur die Benachrichtigungen in den Mitteilungen deines Smartphones! Wer möchte schon von allen abonnierten Accounts eine Benachrichtigung auf das Handy bekommen bei einem neuen Bild???). Jetzt auf einmal gibt es wohl eine Kehrtwende, weil so viele Menschen protestiert haben mit Petitionen etc. Also: was denn jetzt? Hü oder hott? Ich werde Instagram auf jeden Fall weiter nutzen, es ist mein Haupt Social Media Kanal und wir werden sehen was jetzt passiert oder auch nicht. Anscheinend viel Wirbel um nichts!

Fang der Woche: Ähhhh, eigentlich nichts. Ich versuche mich zu disziplinieren, nachdem ich in den letzten Monaten viel zu viel Geld ausgegeben habe. Ich habe allerdings eine Sonnenbrille behalten von Warehouse, die ich bei Asos bestellt hatte und mir einen neuen Eyeliner von Lancôme gekauft. Das zählt aber nicht wirklich als Fang der Woche!

Look der Woche: Es gab 2 Looks, die absolut Claudine sind: der erste mit Smoking Jackett (hier könnt ihr ihn lesen), weil er so einfach ist und trotzdem unheimlich classy und total business-tauglich, bzw. eigentlich nur etwas für´s Business ist. Der zweite Look der Woche ist wieder der des letzten Artikels aus dem Düsseldorfer Medienhafen. Ich liebe Streifen und Layer und Wedges und Skinny Jeans und dieser Look vereint all das (ihr könnt ihn hier lesen). Dazu schien an dem Tag die Sonne und ich habe das erste Mal meine Zara Wedges draußen ausführen können. Es war sowieso der rundum perfekte Frühlingstag!

Ausblick: Viel Zeit geht drauf für die Vorbereitung unseres Sommerurlaubs, denn ich plane mir gerade einen Wolf, indem ich Anbieter für Ferienwohnungen vergleiche, Hotels anschaue und die Agriturismi in Italien online abklappere. Wir wissen zumindestens schon mal wo in etwa wir hinwollen und wann und freue mich sehr darauf! Für die nähere Zukunft werde ich mich heute in einem Hairfree Institut beraten lassen. Ich weiß noch nicht, ob ich es wirklich mache dort, aber die Haare auf den Beinen nerven schon, bzw. deren ständige Entfernung. Ich werde euch berichten!

 

  
  

Have a nice week lovelies!

Folge:
Teilen:

Off duty

EN Weekend, finally I´m off duty after a pretty busy week and the sun shines! It is warm enough to wear the open toe lace up wedges I bought from Zara (all leather and made in Spain!) all day long and not just for a few photos. Fantastic!

We decided to go out for lunch at the Medienhafen in Düsseldorf. There are spectacular buildings, designed by the canadian-american architect Frank O. Gehry. Once mocked as looking like a tin can today these three buildings are one of Düsseldorfs signboard and I love to stroll around here. It is not easy to take pictures there, because of the massive reflections of the sunlight, but I like the results and so I can show you my off duty look which you can easily adapt out of your own closet. All you need are wedges which I mentioned above and different layers consisting of a silk camisole, a striped T-shirt, a thin knitted sweater and my bomber leatherjacket. This combo feels so good and no matter whether the sun shines on a terrace or the wind blows at the walk: you have enough layers to put on or off! Most of my skinny jeans are a little bit too long for me (and in my opinion….), so I simply cropped one of my skinny jeans this morning and this was perfect, especially with these shoes. Now I hope the rest of the weekend will be fine and wish you guys relaxing days!

DE Wochenende, endlich off duty nach einer ziemlich anstrengenden Woche und die Sonne scheint! Es ist sogar warm genug um die geschnürten Wedges, die ich bei Zara gekauft habe (aus Leder und in Spanien hergestellt!), den ganzen Tag zu tragen und nicht nur für ein paar Fotos. Fantastisch!

Wir hatten beschlossen zum Düsseldorfer Medienhafen zum Mittagessen zu fahren. Dort gibt es spektakuläre Gebäude, entworfen vom kanadisch-amerikanischen Architekten Frank O. Gehry. Früher als Aludose verspottet sind die drei Häuser heute eines der Aushängeschilder Düsseldorfs und ich laufe hier gerne herum. Es ist zwar nicht einfach Fotos zu machen wegen der massiven Reflexionen des Sonnenlichts, aber mir gefallen die Resultate und so kann ich euch meinen Off duty Look zeigen, den ihr bestimmt ganz einfach adaptieren könnt aus eurem eigenen Kleiderschrank. Zuerst sind da die oben erwähnten Wedges und dann verschiedene Schichten bestehend aus einem dünnen Seidentop, einem gestreiften T-Shirt, einem dünnen Strickpullover und einer Bomber Lederjacke. Diese Kombi hat sich so gut angefühlt und ganz egal, ob die Sonne scheint auf der Terrasse oder der Wind bläst beim Spaziergang: man hat genug Schichten zum an- oder ausziehen! Da die meisten meiner Skinny Jeans zu lang sind (meiner Meinung nach…), habe ich diese hier einfach abgeschnitten heute morgen und es war perfekt, vor allem mit diesen Schuhen. Jetzt hoffe ich, dass der Rest des Wochenendes auch schön wird und ich wünsche euch noch entspannte Tage!

Off duty

Off duty

Off duty

Off duty

Off duty

Off duty

Off duty

Off duty

Off duty

Off duty

Off duty

Shoes: Zara (get them here)

Jeans: Zara (similar here)

T-Shirt: Vintage (similar here)

Leatherjacket: Vintage (similar in black here)

Bag: Dolce & Gabbana (different, but similar options here or here)

Love

Claudine


LTB Mina DREIMASTER Dreimaster Top weiss Diesel Bomberjacke mit ReiBverschlusstaschen  off duty MICHAEL Michael Kors JAMIE Umhängetasche dark caramel

 

Folge:
Teilen:

Tuxedo

EN Yes, you can wear a Tuxedo jacket with skinny jeans and Loafers! I love my Tuxedo in cream white, but as a complete suit it is often too much at the office. I would feel really overdressed with it, so I started to combine either the jacket or the pants with different clothes and it works! 

Today it was a bit cold again and my colleague who shares the room with me loves to open the window. The whole day long. So I decided to put on a knitted jumper I recently found (and bought) at American Apparel in Cologne together with skinny jeans in khaki and my fringed Loafers, which I have shown you already here. To dress it up a bit I tried the Tuxedo jacket and I really love this combination. I admit that the flats together with skinny jeans are a bit of a problem, because they let you look shorter (and bigger) as you really are. But high heels weren´t an option today so the silhouette had to be like it was, and by the way: who cares? (I do, sometimes….)

DE Ja, man kann ein Smoking Jackett zusammen mit Skinny Jeans und Loafern tragen! Ich liebe meinen cremeweißen Smoking, aber als kompletter Anzug ist es mir oft zu viel für das Büro. Ich würde mich wirklich overdressed fühlen, daher habe ich begonnen entweder das Jackett oder die Hose mit anderen Kleidungsstücken zu kombinieren und es funktioniert!

Heute war es wieder etwas kälter und mein Bürokollege liebt es das Fenster zu öffnen. Den ganzen Tag lang. Deshalb habe ich mich entschieden einen gestrickten Pulli anzuziehen, den ich letzten bei American Apparel in Köln gefunden (und gekauft) habe zusammen mit Skinny Jeans in khaki und meinen Fransenloafern, die ich euch hier schon vorgestellt habe. Um das Ganze etwas aufzughübschen habe ich die Smokingjacke dazu probiert und ich muss sagen ich liebe diese Kombination. Zugegebenermaßen sind so flache Schuhe zusammen mit Skinny Jeans etwas problematisch, weil sie einen kürzer und breiter aussehen lassen, als man tatsächlich ist. Aber High Heels waren heute keine Option, also musste die Silhouette eben so sein wie sie war und nebenbei: wen interessiert es wirklich? (Mich manchmal….)

Tuxedo

Tuxedo

Tuxedo

Tuxedo

Tuxedo

Tuxedo

Tuxedo

Tuxedo

Tuxedo

Tuxedo

Jeans: Zara (shop it here)

Shoes: Asos (get them here, on Sale!)

Jacket: & other stories (similar here)

knitted jumper: American Apparel (get it here)

Love

Claudine

Folge:
Teilen:

  

EN So sorry, that there was no weekly review for week 12! I decided to put two weeks in one review, because of our trip to Paris last week ♥

I wrote a little bit about Paris in my last posts and to keep it simple: I love Paris and it was so nice, though the weathergod(s) were not on our side! It was rainy and windy every day, but that that didn´t keep uns inside or made a bad mood. We spent wonderful hours walking through the streets where we haven´t been before, discovering really good restaurants and very down to earth bars. The Louvre was crowded around Mona Lisa and Co., but quiet and informative in other corners where we had this large museum on our own. We walked literally miles each day, but this was really cool, because I could eat desserts without gaining weight…..

   

   
Book of the week: none! I have read some magazines and many blogposts as usual, but for more literature there was no time.

Opinion of the week: I absolutely hate it when software updates get a roll-out without being properly tested! I updated my iPhone and that was a real mess: I couldn´t open any links in emails, in Google or in websites. I hardly could use my smartphone and the real catastrophe was my idea to travel with very small luggage….it was really annoying.  I didn´t take the iPad or my MacBook with me and so it was really hard. I could just open Instagram and make photos with my „smart“phone which wasn´t smart anymore. So please guys from Apple: test, test, test before you spread your software updates. I´m in the IT business and I know that you CAN avoid this!

Catch of the week: The ones of you following me on Instagram already know it (because I spammed them with photos…): I did it and bought in the Rue Saint Honoré in the Chloé boutique my very first Chloé bag. It is the Marcie Mini crossbody bag and I absolute adore this little bag! ♥♥♥ Normally I prefer big bags, but since last year´s autumn I´m obsessed with small bags. You can´t imagine what fits in this very small bag: my camera Olympus Pen EL 7, my purse, my smartphone, lipgloss from Lancôme, tissues, my keys and sunglasses. Really! So it accompanies me throughout the whole day at the moment and I like it.

   

  

Look of the week: there are two looks that are absolutely Claudine: the one in Paris called My little french striped shirt (you can read it here), because of the effortless chic that lies in a simple striped shirt and a black jacket. You can dress up easily by just changing your shoes from sneakers to high heels, add some red lipstick and that´s it. Really me and really parisian! The second one is the last post with the off-shoulder top (you can read it here again). These tops are so easy to style, so feminine and beautiful, I am fallen in love and I think this piece is not the last one of his kind.

  

Forecast: First of all I have to work again in my manager job. There´s much work to do after 10 days of being absent, but it´s okay. The weather was so nice this morning that it didn´t shocked me to read hundreds of emails. On the long term there are our summer holidays: we are going to spend the summer in France and Italy and I´m going to plan our route, hotels etc. from now on and I´m really excited about that!  I love France and I love Italy! Another thing is: I want to save a little bit more of my money and don´t shop that much in April. I have detoxed my closet a little bit and I was really shocked to find things I´ve never worn so far! Shame on me!

Now I wish you all a wonderful and sunny week with lots of love and laughter.

————————————————————————————————————————————————————————–

DE Es tut mir sehr leid, dass es keinen Wochenrückblick in der 12. Woche gab! Ich habe mich daher entschieden 2 Wochen in 1 Rückblick zu packen, vor allem wegen unseres Trips nach Paris.

Ich habe in den letzten posts schon ein bisschen zu Paris geschrieben und um es kurz zu halten: ich liebe Paris und es war so schön, obwohl die Wettergötter uns nicht hold waren. Es war regnerisch und windig jeden Tag, aber das hat uns nicht drinnen gehalten oder schlechte Laune bereitet. Wir haben wunderbare Stunden damit verbracht durch Strassen zu laufen, die wir noch nicht kannten und tolle Restaurants und Brasserien zu entdecken. Der Louvre war rappelvoll rund um Mona Lisa und Co, aber still und lehrreich in anderen Ecken, wo wir dieses große Museum für uns alleine hatten. Wir sind buchstäblich jeden Tag meilenweit gelaufen, aber das war cool, weil ich so Desserts essen konnte ohne Gewicht zu zunehmen….

Buch der Woche: gar keins! Ich habe einige Magazine gelesen und viele Blogposts, so wie immer. Für mehr Literatur war keine Zeit.

Meinung der Woche: Ich hasse es, wenn Software Updates verteilt werden ohne vorher adäquat getestet worden zu sein! Ich habe mein iPhone upgedatet und das war ein riesen Mist: ich konnte weder in Emails, noch in Google, noch auf Webseiten Links öffnen. Ich konnte mein Smartphone kaum noch nutzen und die eigentliche Katastrophe war, dass ich die Idee hatte mit ganz leichtem Gepäck zu reisen…. es war wirklich ätzend! Ich hatte weder iPad noch das MacBook dabei und so war es wirklich hart. Ich konnte nur noch Instagram nutzen und Fotos machen mit meinem „Smart“phone, welches plötzlich nicht mehr smart war. So bitte liebe Menschen bei Apple: testet, testet, test bevor ihr eure Updates verteilt. Ich bin im IT Business und ich weiß, dass ihr sowas vermeiden könntet!

Fang der Woche: Diejenigen, die mir bei Instagram folgen wissen es schon (weil ich sie mit Fotos zugespammt habe): ich habe es getan und in Paris in der Rue Saint Honoré in der Chloé Boutique meine allererste Chloé Tasche gekauft! Es ist die Marcie Mini Crossbody Bag geworden und ich bete diese kleine Tasche regelrecht an. ♥♥♥ Normalerweise bevorzuge ich große Taschen, aber seit letzem Jahr im Herbst bin ich besessen von kleinen Taschen. Ihr könnt euch nicht vorstellen was da alles reinpasst: meine Kamera, die Olypus Pen EL 7, mein portemonnaie, mein Smartphone, Lipgloss von Lancôme, Taschentücher, Schlüssel und Sonnenbrille. Wirklich! So begleitet sie mich durch den ganzen Tag momentan und ich mag sie sehr.

Look der Woche: Es gab 2 Looks, die absolut Claudine sind: der erste aus Paris, den ich My little french striped shirt (hier könnt ihr ihn lesen) getauft habe, wegen des mühelosen Chics, den ein schlichtes gestreiftes Shirt und ein schwarzer Blazer haben. Man kann es ganz einfach aufpeppen, indem man die Sneakers gegen High Heels tauscht und ein bisschen roten Lippenstift aufträgt und das war´s. Wirklich ich und wirklich pariserisch. Der zweite ist der Look des letzten Artikels mit dem schulterfreien Top (ihr könnt ihn hier lesen). Diese Tops sind so einfach zu stylen, so feminin und schön, ich bin ganz vernarrt darin und denke, das wird nicht das letzte Teil seiner Art sein für mich.

Ausblick: zuerst muss ich wieder arbeiten in meinem Manager-Job. Es ist viel Arbeit da nach 10 Tagen Abwesenheit, aber das ist okay. Das wetter war so schön heute morgen, das mich auch hunderte Emails nicht schocken konnten. In der weiteren Zukunft ist da unser Sommerurlaub: wir werden den Sommer in Frankreich und Italien verbringen und ich werde ab jetzt unsere Route, die Hotels etc. planen und freue mich sehr darauf. Ich liebe Frankreich und Italien! Ein anderes Ding ist: ich möchte mehr von meinem Geld sparen in diesem Monat und nicht so viel shoppen im April. Ich habe meinen Kleiderschrank etwas ausgemistet und war geschockt dabei tatsächlich Sachen zu finden, die ich noch nie getragen habe. Asche auf mein Haupt!

Jetzt wünsche ich euch eine wunderbare und sonnige Woche mit viel Lachen und Liebe.

Stay tuned, love Claudine

Folge:
Teilen:

Off-shoulder

EN I love off-shoulder tops! Nowadays. Only a few years ago I would have shrunken my shoulders if you had asked if I like such a top. They were called Carmen top, because of George Bizets opera Carmen about a gypsy lady. Somebody had the idea to put the singer of the carmen role in a off-shoulder top. I don´t know why, I´ve never met a Sinti or Romalady wearing such a top, but who cares. My mom loved this trend and I did´t care about it. The time had not come for me. But: the more I see these tops since last summer the more I ´m addicted to them! I love how you can play with different necklines and give this piece of clothing a different shape and make a different statement. For example yesterday: we were in a nice and elegant restaurant in Cologne. When I came back from the rest rooms where I had pulled down the neckline off my shoulders literally everybody stared at me! The women with suspicion and the men with excitement. A normal blouse or shirt can´t evoke such reactions and it was really funny to see 😉

For sure you can mix an off-shoulder top with a skirt, culottes or palazzo pants, but I´m still a girl for skinny jeans and therefore there was my signature spring-weekend look: a skinny jeans with a top, a leather jacket and a pair of (not so high!) heels. In fact these shoes have a just a little heel, but I love the two-tone Chanel-style. It was all-denim mixed with nude and it felt fresh, but comfortable. Perfect for a long shopping trip and elegant enough for a restaurant visit.

What´s your opinion about off-shoulder tops/ dresses? Like or dislike?

DE Ich liebe Off-Shoulder Tops! Heutzutage. Noch vor ein paar Jahren hätte ich nur mit den Schultern gezuckt, wenn man mich nach so einem Top gefragt hätte. Sie hießen Carmentop oder Carmen Ausschnitt, wegen George Bizets Oper Carmen über eine Zigeunerlady (Ja früher sagte man das Wort noch!). Irgendjemand hatte die Idee die Sängerin der Carmen Rolle in solch eine Bluse zu stecken. Ich weiß nicht weshalb, ich habe jedenfalls nie eine Sinti- oder Romadame in so einer Bluse gesehen, aber egal. Meine Mutter liebte diesen Trend damals und mich interessierte er nicht. Die Zeit war für mich noch nicht gekommen. Aber: je mehr ich diese Tops und Blusen sehe seit dem letzten Sommer, desto mehr bin ich begeistert davon. Ich liebe es wie man mit den verschiedenen Ausschnitten spielen kann und diesem Kleidungsstück damit eine andere Form geben und verschiedene Aussagen treffen kann. Zum Beispiel gestern: wir waren in einem netten und eleganten Restaurant in Köln. Als ich von der Toilette zurück kam, wo ich mir das Top über die Schultern gezogen hatte, starrte mich buchstäblich Jeder an! Die Frauen mit Argwohn und die Männer mit Begeisterung. Eine normale Bluse oder ein Hemd können solche Reaktionen kaum hervorrufen und es war witzig zu sehen.

Sicherlich kann man ein Off-Shoulder Top mit einem Rock, einer Culotte oder Palazzohosen stylen, aber ich bin immer noch ein Skinny Jeans Mädchen und daher war mein Signature Wochenende-Frühlingslook natürlich: eine Skinny Jeans mit einem Top, dazu Lederjacke und ein Paar (diesmal nicht so) hohe Schuhe. Tatsächlich haben diese Schuhe nur einen ziemlich kleinen Absatz, aber ich liebe den two-tone Chanel Stil. es war also Jeans total mit Nudetönen und ich fand es frisch und bequem. Perfekt für eine lange Shoppingtour und elegant genug für einen Restaurantbesuch.

Was meint ihr zu Off-Shoulder Tops oder Kleidern? Like oder dislike?

Top: Zara (get it here)

Jeans: Zara (similar here)

Shoes: Heine (get them here)

Leatherjacket: Vintage

Bag: Chloé Marcie Mini (get it here in different colours)

Love

Claudine

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Folge:
Teilen:

Lace-up

EN Our trip to Paris is over, it was a bit too short, but wonderful, though the weather was not as it supposed to be! In fact it was rainy and very windy every day, but sometimes there were sunrays coming through and we took one of these opportunities to shoot a few photos on one of our walks. Nevertheless there was so much wind, my cool blow-dry for my hair was gone in minutes and so I apologize for this mess on my head…

Our walks in Paris: heavy! We walked almost 10 kilometers each day. This was fun and sporty, but also challenging for my feet and my shoes. These lace-up ballerinas did their job very well. They are as comfy as sneakers, my feet kept warm and they are so pretty, perfect for spring! Lace-up shoes are one of 2015 and 2016s megatrends with many variations from almost every designer, from low budget versions up to almost unaffordable ones. I love these kinda shoes, they are a bit girly and flirty, some look like flowers and they are never boring or prissy, but I am not willing to spend half a months wage for one pair of shoes. So I am constantly looking for affordable versions, like these here. Don´t get me wrong: it is absolutely okay to buy expensive shoes, but I think everybody has to set her or his own priorities. For boots or pumps that I will wear for a longer time I am willing to spend more as for shoes I´ll probably wear one year.

What do you think about that?

DE Unser trip nach Paris ist vorbei, es war ein bisschen zu kurz, aber wunderbar, obwohl das Wetter nicht so war wie es sein sollte! De facto war es regnerisch und windig jeden Tag, aber manchmal kamen ein paar Sonnenstrahlen durch und wir haben eine dieser Gelegenheiten genutzt, um ein paar Fotos auf unseren Spaziergängen zu machen. Nichtsdestotrotz war dort so viel Wind, dass meine coole Föhnfrisur innerhalb von Minuten Geschichte war und daher entschuldige ich mich für das Chaos auf meinem Kopf…

Unsere Spaziergänge in Paris: heftig! Wir sind jeden Tag fast 10 Kilometer gelaufen. Das war witzig und sportlich zugleich, aber auch herausfordernd für meine Füße und Schuhe. Diese Schnürballerinas haben ihren Job sehr gut gemacht. Sie sind so bequem wie Sneakers, meine Füße waren warm und sie sind so hübsch, perfekt für den Frühling! Lace-up Schuhe sind einer der Megatrends in 2015 und 2016 und es gibt unzählige Variationen von fast allen Designern, von preisgünstigen bis hin zu fast unbezahlbaren Alternativen. Ich liebe diese Art Schuhe, weil sie ein bisschen mädchenhaft und flirty sind, einige sehen aus wie Blumen und ich finde sie niemals langweilig oder spießig, aber ich bin nicht bereit ein halbes Monatsgehalt für ein Paar von diesen Schuhen zu bezahlen. Deshalb schaue ich immer nach bezahlbaren Alternativen, so wie diese hier. Versteht mich nicht falsch: es ist absolut okay teure Schuhe zu kaufen, aber ich denke hier sollte jeder für sich selbst Prioritäten setzen. Für Stiefel oder Pumps, die ich länger trage, gebe ich auch viel mehr Geld aus, als für Schuhe, die ich vielleicht nur ein Jahr trage.

Was denkt ihr darüber?

Lace-up

Lace-up

On that day we were walking though Montmartre, the part of the city with the world famous Sacré Coeur church and we found so lovely places like this house painted in rose quartz, one of Pantone´s colors of the year 2016! The wall matched perfectly with my shoes and so we had to take a picture here as well! My new sunnies are from Le Specs, a brand I discovered at Net-a-porter online and they are not only really reasonably priced, but also chic. I love them and wish I can wear them a lot if only the sun would shine more… As it was a bit cold I wore a pullover from Zara with my all-time favorite trench coat and a huge scarf. Combined with a skinny jeans a perfect outfit for a long walk!

An diesem Tag sind wir durch Montmartre gelaufen, der Teil der Stadt mit der weltberühmten Sacré Coeur Kirche, und wir haben so viele süße Plätze gefunden, wie dieses Haus, das im Farbton Rosenquartz angestrichen ist, eine der Pantone Farben des Jahres 2016! Die Wand harmonierte so gut mit meinen Schuhen und so mussten wir hier natürlich auch ein Foto machen. Meine neue Sonnenbrille ist von Le Specs, einer Marke, die ich bei Net-a-porter entdeckt habe und die nicht nur preisgünstig ist, sondern auch chic. Ich liebe sie und wünsche mir sie ganz oft tragen zu können, wenn nur die Sonne mehr scheinen würde…… Weil es noch ziemlich kalt war habe ich einen asymmetrischen Pullover von Zara getragen zusammen mit meinem Liebling, dem Trenchcoat, und einem großen Schal. Kombiniert mit einer Skinny Jeans das perfekte Outfit für einen langen Spaziergang!

Lace up

Lace up

Lace up

Lace up

Lace up

Lace up

Lace up

Jeans: H&M (get them here)

Lace-up Shoes: Glamorous via Asos (get them here)

Pullover: Zara (here)

Trench: Burberry

Sunnies: Le Specs (shop Le Specs here)

Love

Claudine

Folge:
Teilen:

Striped ShirtEN We are in Paris since yesterday and of course there is a little striped shirt in my suitcase! Striped shirts are a french institution, the original is a marine shirt called Le Breton with white and navy blue stripes. Nowadays you get such a shirt everywhere and mine is from H&M’s conscious collection, that means it is made of organic cotton.
Today’s weather forecast was pretty bad with lots of rain and so we decided to visit the Louvre. Therefore I chose sneakers for my outfit (because you walk literally miles in this museum!) and combined them with high waisted jeans, my striped shirt and a jacket to an all black and white outfit. As the floor in our hotel has this crazy carpet on the floor I wanted to shoot the photos there to mix stripes on the floor with stripes on me!
What do you think about stripes, nice or not?

DE Wir sind seit gestern in Paris und natürlich ist auch ein gestreiftes Shirt in meinem Koffer. Gestreifte Shirts sind eine französische Institution, das Original ist ein Shirt der Marine und wird Le Breton genannt mit weissen und marineblauen Streifen. Heutzutage bekommt man gestreifte Shirts überall und meins ist aus der H&M Conscious Collection, das bedeutet es ist gefertigt aus Bio Baumwolle.
Der heutige Wetterbericht hat ziemlich schlechtes Wetter mit Regen vorhergesagt und daher haben wir entschieden in den Louvre zu gehen. Aus diesem Grund habe ich meine Sneakers angezogen (man läuft wirklich Meilen in diesem Museum) und sie kombiniert mit einer hochsitzenden Jeans, dem Streifenshirt und einem Blazer zu einem schwarz-weissen Outfit.
Weil unser Hotelflur diesen verrückten Teppich hat wollte ich die Fotos unbedingt hier machen, quasi Streifen unten zu Streifen oben. Was denkt ihr über Streifen, schön oder nicht?

striped Shirt

Striped Shirt
Striped Shirt

Striped Shirt

Striped Shirt

Striped Shirt

Striped Shirt

Love

Claudine

Folge:
Teilen:

Paris

EN Tomorrow we are going to visit Paris again, after 12 years! For the last 14 days I´m really excited and a little bit crazy about that. I tried outfits, I read books and articles online with tips, do´s and don´ts and got literally on everybody’s nerves with my obsession about the upcoming trip.

I love Paris and I am so super happy, even the horrible assassinations of Brussels couldn´t keep us at home as it is possibly dangerous all over the world nowadays. I am so happy, because of the long time we did not visit this wonderful city, though we can go there very comfortable by train in just 2,5 hours. The last time we were there was not so funny: it was in January, it was freezing cold, rainy and we did not have much money as I was a student and my man had to build up his business again. I remember I was wearing my new Puma suede sneakers I was so proud of, but my feet were terribly cold as the shoes got wet…. really stupid! Today I packed all our stuff after we´ve been to the city drinking coffee and enjoying the sunny weather. For the first time I selected and packed whole outfits. I´ve seen that on YouTube videos from other bloggers and that´s very clever! Normally I pack too much stuff in my suitcase that doesn´t fit together very well. This time my suitcase has enough room left for……….shhhh, I´ll show you on Tuesday or Wednesday at Instagram! 

So lovelies, have a wonderful easter weekend with good weather and maybe nice presents!

DE Morgen fahren wieder wir nach Paris, nach 12 Jahren! Schon seit den letzten 14 Tagen bin ich wirklich aufgeregt und voller Freude. Ich habe Outfits anprobiert, Bücher gelesen und Online Artikel mit Tips, do´s and don´ts und bin wohl wirklich jedem auf die Nerven gegangen mit meiner Obsession für den anstehenden Trip.

Ich liebe Paris und bin super glücklich, sogar die furchtbaren Attentate von Brüssel können uns nicht zu Hause halten, denn heutzutage ist es eigentlich überall gefährlich auf der Welt. Ich bin so glücklich, weil wir so lange nicht in dieser wunderbaren Stadt waren, obwohl wir sehr komfortabel mit dem Zug dorthin fahren könnten in etwa 2,5 Stunden. Unser letzter Besuch in Paris war nicht so lustig: es war Januar, es war super kalt, regnerisch und wir hatten nicht viel Geld, weil ich noch Studentin war und mein Mann sein Business erst wieder aufbauen musste. Ich erinnere mich daran, dass ich meine neuen Puma Wildleder Sneakers getragen habe, auf die ich so stolz war, aber meine Füsse waren furchtbar kalt in den nassen Schuhen, wirklich dumm! heute habe ich all unsere Sachen gepackt, nachdem wir in der Stadt waren zum Kaffee trinken und Sonne geniessen. Zum ersten Mal habe ich ganze Outfits zusammengestellt und gepackt. Ich habe das in You Tube Video bei anderen Bloggern gesehen und das ist wirklich clever. Normalerweise packe ich viel zu viel ein, das auch nicht so gut zusammen passt. Dieses Mal habe ich im Koffer noch Platz für……. Psst, das werde ich euch Dienstag oder Mittwoch bei Instagram zeigen!

So ihr Lieben, habt ein wunderbares Osterwochenende mit gutem Wetter und vielleicht netten Geschenken!

Paris

Paris

Paris

Paris

Paris

Paris

Love

Claudine

 

Folge:
Teilen:

Fringed LoafersEN Now finally I have time to show you my white fringed loafers. Of course I know that fringes everywhere are a big trend, but as I don´t go with every trend I was really skeptical about all those flattering fringes. But these loafers are different in my perception without even knowing why! Normally I am skeptic about white shoes, too (except sneakers!), because so often they are a little bit trashy to me just because of the colour. I found these fringed loafers at Asos.de and for many many days I left them on my wishlist. Last sunday I saw them again and this time something had changed: I ordered them immediately! White, fringed shoes, oh my…..

They arrived on wednesday evening (by the way: for premium delivery I consider this really long! That is not premium in my opinion!) and since I tried them the first time I fell in love. They look so cute and boyish cool at the same time, the fit is okay (Asos shoes are often not available in half sizes and so they are slightly too big), but I don´t mind because my feet are getting a little bit bigger as temperatures rises and then they will fit even better. Note: if shoes are too small I send them back immediately or let them in the shop. That is an absolute no-go.  So today it was time to pair these beauties with skinny ankle jeans, a warm cashmere sweater and my trench coat. On top it was the first time I went out with my little Linea Pelle bag (I love the studs on the handle) and some new fashion jewelry. The bracelet and the earrings are from MAEI, a small dutch label designed by Marieke Slangen in The Netherlands, inspired by folkart from different countries around the world. Typical for MAEI are the hand painted beads, made after own designs. I found it on Instagram and Marieke was so kind to send me these items, because there is no shop in Germany so far where I could have a look first. You can order them in the online shop (english and dutch). The beads are so nice and perfectly with my loafers for spring outfits, so I will wear them a lot together with the earrings.

Only one question is left now: what do YOU think about my fringed loafers or fringes in general? Yay or nay?

————————————————————————————————–

DE Endlich habe ich Zeit euch meine neuen Fransen (!) Loafers zu zeigen. Natürlich weiß ich, dass Fransen ein großer Trend sind, aber da ich nicht einfach jeden Trend mitmache muss ich zugeben, dass ich wirklich skeptisch war mit den ganzen flatternden Fransen überall. Diese Loafers waren aber irgendwie anders in meiner Wahrnehmung ohne zu wissen warum eigentlich. Normalerweise bin ich auch skeptisch bei weißen Schuhen (außer Sneakers), denn ganz oft sehen sie für mich trashig aus, nur wegen der Farbe. Ich habe diese Schuhe bei Asos.de entdeckt und für viele, viele Tagen waren sie nur auf meiner Wunschliste, aber letzten Sonntag habe ich sie wieder entdeckt und sofort bestellt! Weiße Fransen Schuhe, oh je…

Sie sind Mittwoch angekommen (nebenbei bemerkt: für Premium Lieferung hat das zu lange gedauert finde ich!) und seit dem ersten Anprobieren bin ich quasi verliebt in diese Schuhe. Sie sehen gleichzeitig niedlich und männlich cool aus, die Passform ist okay (bei Asos sind halbe Größen oft nicht erhältlich und so sind sie etwas zu groß), aber das ist mir egal, weil meine Füße etwas größer werden wenn die Temperaturen steigen und dann werden sie besser passen. Hinweis: wenn Schuhe zu klein sind, schicke ich sie sofort zurück oder lasse sie im Laden, denn das ist ein absolutes No-go. heute war es also soweit diese Schönheiten mit kurzen Skinny Jeans, warmem Kaschmirpulli und Trenchcoat zu tragen. On top war es das erste Mal, dass ich meine kleine Tasche von Linnea Pelle ausgeführt habe (ich liebe die Nieten auf der Handschlaufe) und meinen neuen Modeschmuck. Armband und Ohrringe sind von MAEI, einem kleinen niederländischen Label, designed von Marieke Slangen in den Niederlanden und inspiriert von Ethnokunst aus verschiedenen Ländern. Typisch für MAEI sind die handbemalten Kugeln, gefertigt nach eigenen Entwürfen. Ich habe sie bei Instagram gefunden und Marieke war so nett mir diese Sachen zu schicken, weil es in Deutschland noch keinen Laden gibt, wo ich sie hätte anschauen können. Ihr könnt den Schmuck ganz unproblematisch im Onlineshop bestellen, auf englisch oder niederländisch. Ich finde die Kugeln so schön für frühlingshafte Outfits, vor allem zusammen mit den Fransen Loafern und ich trage sie und die Ohrringe ganz oft.

Eine Frage zum Schluss bleibt noch: Was denkt IHR über Fransenschuhe oder Fransen im allgemeinen? Ja oder nein?

 

Fringed Loafers

Fringed Loafers

Fringed Loafers

Fringed Loafers

Fringed Loafers

Fringed Loafers

Fringed Loafers

Fringed Loafers

Fringed Loafers

Jeans: H&M, cut off by myself (get them here)

Trench: Burberry (get one here)

Shoes: Asos (shop them here)

Bag: Linnea Pelle via Bloomingdales (get it here on sale right now!!!)

Jewelry: MAEI (onlineshop here), and on Instagram (cute pictures!)

Love

Claudine

*In pleasant cooperation with MAEI

Folge:
Teilen:

 

EN Today I wanted to write my weekly review for the last week, including the explanation why I didn´t post it yesterday. But now I´m sad, because of the terrorist attacks in Brussels this morning. I´m watching the livestreams of a few press agencies, follow the shocking news and hardly can´t believe it. You must know that Brussels is just about an hour away from my hometown and we had there many happy moments.

I don´t accept hate, cruelty, terrorism, injuring and killing ANY innocent people on earth! That had to be said, though this is fashion blog!

 Weekly Review
So I post today and not yesterday the weekly review, because yesterday was our „since 13-years being in love“ anniversary and we celebrated this almost the whole day long. Last week I had much work (as usual) and my personal highlight was the visit at my new hairstylist getting a new (and my natural) haircolour. I´m feeling very comfortable with it, but I have to admit that I must change my makeup routine and take slightly different colours for blush and eye makeup. Funny!

Book of the week: Again the book about the Walks in Paris (Paris-Spaziergänge: Die schönsten Streifzüge durch die französische Metropole by Hella Broerken) in german and I don´t know if the book exists in english! At the weekend I made a blog-reading marathon. I will give you a link list with MY favourite fashion blogs later in a separate post.

Opinion of the week: see my quote above . `Nuff said.

Catch of the week: my black bomber jacket with embroideries. This so gorgeous to me, really enchanting! I hesitated for a long time, (as you can read in this post here) but now I´m really happy with it and my man gave it as a present to me, beacause he, too is a little bit in love with this jacket. Yes I know that it is a little bit weird…


Look of the week: my look called Parisian Chic! I love to wear this little bouclé jacket at work, because it is chic, enough business-like, but so different to the suits of my (mostly male) colleagues. It is black and white, but with this jacket I am the bird of paradise at the office and I like that! I spent the rest of the week  in skinny jeans with a top, a black blazer and high heels. This is my alltime-favourite business uniform and I think it is so important to have a complete look you can take out of your closet without even looking into the closet and it fits perfectly. This is the personal signature look, which makes you look stunning and feel comfortable. Trends come and go, but this look changes merely a little bit over the years.

Parisian Chic


Forecast: Paris! Paris? Yesterday I was almost crazy about going to Paris in just 6 days, today my pleasant anticipation is gone, because of the bombs in Brussels. And all the train connections and borders are closed! At the moment I don´t know if we will cancel our trip…. we will see and I let you know via Instagram. Do you already follow me on Instagram? If you want to: here´s the link to claudinesroom.

————————————————————————————————————————————————————————-

DE heute wollte ich mein Weekly Review der letzten Woche schreiben inklusive Erklärung, warum ich das nicht schon gestern getan habe. Aber momentan bin ich traurig wegen der Attentate in Brüssel heute morgen. Ich verfolge die Livestreams einiger Nachrichtenagenturen mit den schockierenden Neuigkeiten und kann es kaum glauben. Ihr müsst wissen, dass Brüssel nur etwa eine Stunde von meiner Heimatstadt entfernt ist und wir dort viele glückliche Momente hatten.

Ich akzeptiere nicht: Hass, Gewalt, Terrorismus und das Verletzen und Töten von unschuldigen Menschen auf dieser Welt. Das musste gesagt werden, auch wenn dies ein Fashionblog ist!

So schreibe ich also heute, weil gestern unser „seit 13 Jahren lieben und zusammen-sein“ Jahrestag war und wir das fast den ganzen Tag gefeiert haben. Letzte Woche hatte ich viel Arbeit (wie immer) und mein persönliches Highlight war der Besuch bei meinem neuen Friseur, um eine neue (und meine natürliche) Haarfarbe zu bekommen. Ich fühle mich damit sehr wohl, muss aber zugeben, dass ich meine Schminkroutine ändern muss und etwas andere farben verwenden muss für Rouge und Augen Makeup. Lustig!

Buch der Woche: Immer noch das Buch über die Spaziergänge in Paris (Paris-Spaziergänge: Die schönsten Streifzüge durch die französische Metropole von Hella Broerken). Am Wochenende habe ich auch einen Blog-lese Marathon gemacht. Ich werde euch mal eine Linkliste meiner liebsten Fashionblogs zusammenstellen in einem separaten Post.

Meinung der Woche: Siehe Zitat oben. Genug gesagt.

Fang der Woche: definitiv meine schwarze, bestickte Bomberjacke. Ich finde sie so wunderschön, wirklich zauberhaft! Ich habe ja lange gezögert (wie ihr hier nachlesen könnt) aber jetzt bin ich wirklich glücklich damit und mein Mann hat sie mir sogar geschenkt, weil er sie auch so schön findet! Ich weiß, dass ist ein bisschen seltsam….

Look der Woche: mein Look, den ich Pariser Chic getauft habe. Ich liebe es diese kleine Bouclé Jacke zu tragen, weil sie chic ist, ausreichend business-like, aber trotzdem so anders, als die Anzüge meiner (meist männlichen) Kollegen. Es ist schwarz und weiß, aber trotzdem bin ich damit der Paradiesvogel im Büro und das mag ich. den rest der Woche habe ich in Skinny Jeans, Top, schwarzem Blazer und High Heels verbracht. Dies ist meine liebste Business-Uniform und ich finde es ist sehr wichtig einen kompletten Look zu haben, den man aus dem Schrank holt, ohne auch nur hineinzusehen und der perfekt passt. Das ist der persönliche Signature Look, der einen super aussehen lässt und in dem man sich wohlfühlt. Trends kommen und gehen, aber dieser Look verändert sich nur leicht über die Jahre.

Ausblick: Paris! Paris? Gestern war ich komplett aus dem Häuschen darüber, dass wir in 6 Tagen nach Paris fahren und heute ist die Vorfreude komplett weg wegen der Bomben in Brüssel. Und alle Zugverbindungen sind gekappt und die Grenzen dicht! ich weiß noch nicht, ob wir unseren Trip stornieren werden….wir werden sehen und ich informiere euch via Instagram. Folgt ihr mir schon auf Instagram? Wenn ihr möchtet: hier ist der Link zu meiner Seite claudinesroom.

Love

Claudine

 

 

Folge:
Teilen:

bomber jacket

EN Finally I dit it. I ordered a bomber jacket online and gave it a try. Why I waited so long? I don´t know exactly. I used to wear bomber jackets a long time ago when I was part of a scooter club and literally everybody wore a bomber jacket with patches from our club, from our scooter runs and so on. Maybe it remembered me too much of that era, maybe I thought I was too old for a bomber jacket or it is simply no longer my style, I really don´t know why I hesitated so long. And now? I love that style! I love the embroideries, that make this jacket so special and I love how it fits with destroyed jeans as well as with a fine pleated shirt and a cardigan in maiden-like rose colors.

On Sundays we love to take a walk in one of the cities` parks and go for a coffee and some cake (today it was an eclair, almost heavenly) and therefore we dressed ourselves a little bit up. The embroideries on the jacket created an elegant look together with yesterdays shopping pickings: a pleated shirt and a cardigan in soft rose quartz colours and a silvery lurex top. These colours lighten up my face and are perfect together with my spring makeup novelties from Lancome, the wonderful „My Parisian blush“ and a box with little cubes for eyes and cheeks called „My Parisian Pastels“. As I changed my haircolour back to my (almost) natural shade of color I feel much easier and I am more attracted to soft tones, funny isn´t it?

DE Schlussendlich habe ich es getan. I habe eine Bomberjacke bestellt, online, und ihr eine Chance gegeben. Warum ich so lange gewartet habe? Ich weiß es nicht genau. Ich habe früher Bomberjacken getragen, als ich Mitglied in einem Rollenclub war und buchstäblich Jeder eine Bomberjacke trug mit Aufnäher von unserem Club, von Rollertreffen usw. Vielleicht hat es mich zu sehr an diese Zeit erinnert, vielleicht dachte ich ich sei zu alt oder es sei einfach nicht mehr mein Stil, ich weiß wirklich nicht genau warum ich so lange gezögert habe. Und jetzt? Ich kann nur sagen: ich liebe diesen Stil, ich liebe die Stickereien auf der Jacke, die sie so speziell machen und liebe wie es mit zerrissener Jeans genauso passt wie mit einem  feinen Plissee Shirt und einer Strickjacke in mädchenhaftem Rosé.

Sonntags gehen wir gerne in einen der städtischen Parks spazieren, einen Kaffee trinken und ein Stück Kuchen essen (heute gab es ein Eclair, beinahe himmlisch lecker) und daher Brezeln wir uns ein bisschen auf. Die Stickerei der Jacke schlafen einen eleganten Look zusammen mit meiner gestrigen Shopping-Ausbeute: einem Plissee Shirt und einem Cardigan in Rosé und einem silbrigen Lurextop. Diese Farben lassen mein Gesicht leuchten und sind perfekt zusammen mit meinem Frühlingsmakeup von Lancome, dem wunderbaren „My Parisian blush“ und den Würfelnden für Augen und Wangen, den „My Parisian Pastels“. Da ich auch meine Haarfarbe geändert habe, fast zu meinem Naturton zurück, fühle ich mich viel unbeschwerter und mehr zu sanften und frischen Farben hingezogen, witzig oder?

bomber jacket

bomber jacket

bomber jacket

bomber jacket

bomber jacket

bomber jacket

bomber jacket

bomber jacket

bomber jacket

bomber jacket

bomber jacket

Bomber jacket: Zara (get it here after email notification)

jeans: Zara (similar here)

Shirt, cardigan and top: Boutique „Botas“, Aachen (similar here, here and here)

bag: Asos (get it here)

Make Up: Lancome Spring collection 2016 (get it here)

Love

Claudine

Folge:
Teilen:

Etwas suchen?