Herbststyle mit oversized Rollkragenpullover

Der Herbst ist da, meteorologisch wie kalendarisch und ich finde es toll! Man kann wunderbar mit Farben und Texturen arbeiten, um sich sein ganz persönliches Lieblings-Herbst-Outfit zusammen zu stellen. Meine Farben sind eigentlich immer sämtliche Beige und Brauntöne und dazu weiß, schwarz und Jeansblau. Heisst nicht, dass nicht auch mal quietschrosa oder giftgrün dabei ist, aber das passiert eher im Sommer…

Der oversized Rollkragenpullover

Ein oversized Rollkragenpullover? Herrlich! Ich habe diesen hier beim Einkauf des Anzuges für den zukünftigen Bräutigam gefunden, aber nicht gekauft. Warum nicht? Ehrlich gesagt, weil ich noch einen Gutschein von der Newsletter Anmeldung hatte und die 10% Ersparnis mitnehmen wollte. Dafür habe ich in ein hochwertiges Teil aus Merino und Kaschmir investiert und bin sehr begeistert. Den Pullover habe ich in einem anderen Beitrag auch schon einmal gezeigt und ich bin sicher, er wird mich noch lange Zeit privat und in so einigen Fotoshootings begleiten. Nachhaltigkeit funktioniert am besten/ einfachsten über Lieblingsstücke, jedenfalls bei mir!

Weiße Jeans und Loafers im Herbst

Eine weiße Jeans kann man prima im Herbst tragen, da weiß zu allen anderen Farben passt und das Outfit sofort frischer wirken lässt. Dazu habe ich extra auch noch weiße Schuhe angezogen, weil es so viel stimmiger ist, als zum Beispiel braune Loafers zu tragen. Das hätte zu gewollt gewirkt und auch ein klein wenig spießig. Außerdem sind weiße Schuhe sensationell, was die Wirkung auf andere Menschen angeht: Jeder schaut auf die weißen Schuhe!

Tasche und Mantel

Tja die Tasche: ein Vintagestück von Chanel, wunderbar erhalten und in einer so wunderschönen Farbe. Wie sollte ich da widerstehen können? Gefunden bei Vestiaire Collective und seitdem ein häufiger Begleiter, immer mit ein wenig Herzklopfen und ganz viel Stolz und Liebe getragen. Auch wenn ich Angst vor dem erstem Fleck habe! Auch eine Form von gelebter Nachhaltigkeit, weil Vintage (Second Hand hört sich so viel blöder an) und natürlich ein absolutes Lieblingsstück. Der Trench hingegegen wohnt schon lange bei mir, der Klassiker schlechthin, passend zu allen Outfits von Abendgarderobe bis Jeans Shorts und quasi unverwüstlich.

Pflegetipps

Übrigens: auch wenn davon immer wieder abgeraten wird, ich wasche meinen Trench in der Maschine. Habe ich schon öfters gemacht und weder Stoff noch Schnitt haben in irgendeiner Art und Weise gelitten. Dafür wasche ich Kaschmirsachen fast nie, bzw. versuche es nur einmal im Jahr zu tun. Die Kaschmirfasern, genau wie Merino- und Alpacafasern nehmen keinen Schmutz auf, lüften reicht völlig aus und einzelne Flecken werden nur lokal behandelt. Das schon Umwelt, eure Kaschmirsachen und ein kleines bisschen den Geldbeutel.


Shoppinginspiration

Rollkragenpullover: Joseph Janard via Peek und Cloppenburg, Hose: Weekday via Asos.de, Trench: Burberry (alt), Loafers: Uterque (nur noch wenige Restexemplare), Tasche: Chanel Vintage via Vestiaire Collective (Alle links sind KEINE affiliate links, also keine Werbung!)

Last Updated on by

Folge:
Claudine

Claudine: IT Manager, Blogger, Fotografin aus Leidenschaft

Mehr von mir: Web | Instagram

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?