How to: Einen Black-on-Black Look richtig stylen

Dies ist ein Gastbeitrag von Lea Hofmann. Ich habe mich dazu entschlossen ab und zu Gastbeiträge auf meinem Blog zu veröffentlichen, um etwas Abwechslung und mal einen anderen Stil zu bieten. Et voila!

Wie stylt man einen Black-on-Black Look richtig

Schwarz – diese “Unfarbe” wird besonders in den Herbst- und Wintermonaten gern getragen, da sie unauffällig und zeitlos daherkommt. Um jedoch nicht gleich öde oder gar als Trauergast einer Beerdigung zu erscheinen, habe ich für euch im Folgenden ein paar essentielle Tipps aufgeführt, wie man edle Black-on-Black Outfits kreiert und durch Accessoires spannende Akzente setzt.

Materialmix

Eine monochrome Kleiderwahl kann schnell langweilig werden. Diese Eintönigkeit lässt sich durchbrechen, indem verschiedene schwarze Materialien miteinander kombiniert werden. Man kann seiner Phantasie freien Lauf lassen und durch einen Materialmix auch mal Mut beweisen. Wie wäre es etwa, einen übergroßen Wollpulli mit Overknee-Stiefeln aus Samt zu kombinieren? Oder eine Spitzen-Bluse mit einem Minirock aus glänzendem Kunstleder?

Accessoires

Um seinen Total-Black Look zu komplettieren, sind Accessoires unerlässlich. Schals, Hüte, Taschen oder Schmuck bilden das Sahnehäubchen und sollten mit Bedacht ausgesucht werden. Entweder man wählt die Accessoires ebenfalls einheitlich in schwarz oder entscheidet sich für eine andere Farbe als Kontrast. Effektvoll und erfrischend sind beispielsweise farblich aufeinander abgestimmte Pumps mit einer passenden Handtasche. Wer es lieber monoton schwarz mag, legt die Wahl wiederum auf ein paar schwarze Stiefel mit einem schlichten schwarzen Ledershopper. Schwarze Taschen wie die von Michael Kors eignen sich besonders gut für den Total Black-Look, denn sie veredeln das Outfit, sind aber zugleich modern und aktuell. Außerdem wirken Details in Gold- oder Silberoptik, wie eine Handtasche mit Goldkette als Schulterriemen, besonders edel zu Schwarz.

Make-Up und Haare

Bei komplett schwarzer Kleidung sollte man sich beim Haarstyling und Wahl des Make-Ups zurückhalten. Gut zum Total-Black Trend passen offene Haare oder ein streng zusammengebundener Haarzopf. Damit unterstreicht man noch einmal den Minimalismus des Outfits.
Auch beim Make-Up ist weniger mehr. Eine dezente Wahl der Farben und nur leicht akzentuierte Augen unterstreichen den Gesamteindruck. Eine Ausnahme bildet die Wahl des Lippenstifts, dieser kann als Eyecatcher gerne etwas knalliger ausfallen.

Schnitte und Layering

Um den Look spannend zu halten  eignen sich Kleidungsstücke mit ungewöhnlichen Schnitten bestens. Dies kann beispielsweise ein asymmetrisch geschnittener Lang-Rock sein, eine Bluse mit auffälligen Volants oder ein Kleid im dramatischen Fransenlook. Schwarz eignet sich zudem perfekt, um ein bisschen zu kaschieren. Dazu werden Kleidungsstücke aus fließenden Stoffen mit langem Schnitt als Layering übereinander getragen, was auch super ist in der kälteren Jahreszeit.

All pics: by Flaunter.com on Unsplash

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?