Karl Lagerfeld ist tot

Und ich bin unendlich traurig.

Karl Lagerfeld
Foto: Caroline Seidel/ dpa

Heute morgen ist Karl Lagerfeld im Amerikanischen Krankenhaus gestorben mit 85 Jahren. Das, was zunächst Paris Match verbreitet hat ist mittlerweile von Chanel bestätigt worden.

Seit 1983 leitete Karl Lagerfeld das Haus Chanel, hat es gründlich entstaubt und die Marke zu einer der begehrtesten in der Modewelt gemacht. Und mich zu einem Chanel Fan. Erst gestern habe ich eine Brosche gekauft mit einem alten Chanel Knopf in der Mitte. Und ich versuche gerade ein Paar Ballerinas zu ergattern, auch von Chanel.

Ich habe einige Dokumentationen gesehen über Karl Lagerfeld, nenne ein Buch mit seinen schrägsten Sprüchen mein Eigen („Wer Jogginghosen trägt hat die Kontrolle über sein Leben verloren“) und fand diesen Menschen so faszinierend, dass ich mich automatisch für Chanel interessiert habe, auch wenn das nicht das Einzige war was Karl Lagerfeld kreiert hat, bei weitem nicht.

Dieser unangepasste alte Mann mit einer sehr eigenen Meinung, die mit political correctness nicht wirklich was am Hut hatte war für mich ein Vorbild und Inspiration. Auch wenn er meinen Stil vermutlich weniger formidable als eher boring befunden hätte….

Lieber Karl, möge deine Seele in Frieden ins Nirvana eingehen, du hast viele Menschen glücklich gemacht und wirst mir wirklich fehlen.

R.I.P

Noch ein sehr lesenswertes Interview mit Karl aus 2017 für das Zeit Magazin: Karl Lagerfeld „Ich war immer jenseits von Gut und Böse“

Last Updated on by

Folge:
Claudine

Claudine: IT Manager, Blogger, Fotografin aus Leidenschaft

Mehr von mir: Web | Instagram

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?