My no shopping experiment – a first review

A no shopping experiment

What is a no shopping experiment? It is quite simple: I try not to shop clothes, shoes, accessories or other things I don’t really need. Today is day 11 and here’s a first review.

Why no shopping?

Because I have enough already. It is as simple as that. I found a dress in my closet with all tags on it and I bought this dress over a year ago. I put it in the closet and forgot it. There are so many really cool items in my boards, but I don’t wear them. Because I’m constantly not satisfied with what I have. Every day I see so many new things, especially in my Insta feed that there’s always that feeling of something is missing. I have more than 15 white blouses, but there will always be one that I don’t have and that looks sooooo nice….. You know what I mean, right? And that is the point. We all have too much and most of us don’t really care. So I started this/ my experiment. I try to buy nothing. I don’t know how long this will last, hey I’m just a human being. But at the moment I rediscover old clothes and jewellery and it is really fun to combine them in new ways.

What about you? What do YOU think about that? And do you want to join me? If only for a few days….?


Day 1 – Day 11 (the weekend is missing)


Ein no shopping Experiment

Was ist ein no shopping Experiment? Es ist ganz einfach: Ich versuche keine Klamotten, Schuhe, Accessoires oder andere Dinge, die ich nicht wirklich brauche, zu shoppen. Heute ist Tag 11 und hier ist ein erster Zwischenbericht.

Warum no shopping?

Weil ich schon genug habe. Es ist genau so simpel. Ich habe ein Kleid in meinem Schrank gefunden, noch alle Schildchen dran, dabei habe ich es vor über einem Jahr gekauft! Ich habe es in den Schrank getan und einfch vergessen. In meinen Schränken gibt es so viele coole Sachen, aber ich trage sie nicht. Weil ich ständig unzufrieden bin mit dem, was ich habe. Jeden Tag sehe ich so viele schöne neue Sachen, vor allem in meinem Instafeed, so dass ständig das Gefühl da ist etwas zu verpassen.. Ich habe zum beispiel mehr als 15 weiße Blusen, aber es wird immer eine geben, die ich nicht habe und die sooooo schön ist…. Du weiß, was ich meine, richtig? Genau das ist der Punkt: wir haben (fast) alle zu viel und die meisten interessiert es nicht wirklich. Also habe ich dieses/ mein Experiment gestartet. Ich versuche nichts zu kaufen. Wie lange ich das aushalte, weiß ich noch nicht, ich in ja auch nur ein Mensch. Aber im Moment macht es sogar Spaß alte Sachen neu zu entdecken und Klamotten und Schmuck auf neue Art zu kombinieren.

Was ist mit dir? Was denkst DU darüber? Und hast du nicht Lust mitzumachen? Wenn auch nur für ein paar Tage…?

Folge:

7 Kommentare

  1. 6. August 2018 / 17:37

    Tolle Looks! Sowas hab ich auch schon gemacht und immerhin fast 5 Monate durchgezogen, wo nur 3 geplant waren… momentan bin ich ganz fleißig am Ausmisten, denn ich hatte auch viel zu viel, aber eben oft nichts Gutes, Hochwertiges… die Nachwirkungen des Studentenlebens. Darum shoppe ich zwar schon noch, aber ganz wenig und ausgewählt =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

  2. 3. August 2018 / 11:52

    Liebe Claudine,

    so eine Zeit nicht shoppen, wäre sicher auch etwas für mich. Ich hab gerade gestern wieder viel zu viel Geld ausgegeben – für wievielte Tasche? Bei Taschen werde ich viel zu schnell schwach.
    Ich finde Dein Experiment super. Mal sehen, ich werde es auch mal probieren 🙂

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

    • Claudine
      Autor
      2. August 2018 / 17:07

      Oh vielen Dank für deinen netten Kommentar!

  3. 2. August 2018 / 10:59

    Na dann viel Erfolg! Ich finde es auch, dass es total Spaß machen kann, alte Sachen neu zu entdecken.
    Dadurch wird man oft auf einmal viel kreativer. 🙂
    Liebe Grüße,
    Cindy

    • Claudine
      Autor
      2. August 2018 / 11:45

      Dankeschön! Und genau das finde ich auch: man wird noch kreativer 🎈

  4. Chrivo
    1. August 2018 / 17:29

    Finde ich sehr gut. Mein Kleiderschrank war schon zweimal eine Überraschung. Hatte Sachen im Sommerschlussverkauf erstanden. Das Wetter war zu kühl geworden und somit im Kleiderschrank verschwunden. Liebe Grüße Mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.