Off-shoulder top: a love story

Off-shoulder

EN I love off-shoulder tops! Nowadays. Only a few years ago I would have shrunken my shoulders if you had asked if I like such a top. They were called Carmen top, because of George Bizets opera Carmen about a gypsy lady. Somebody had the idea to put the singer of the carmen role in a off-shoulder top. I don´t know why, I´ve never met a Sinti or Romalady wearing such a top, but who cares. My mom loved this trend and I did´t care about it. The time had not come for me. But: the more I see these tops since last summer the more I ´m addicted to them! I love how you can play with different necklines and give this piece of clothing a different shape and make a different statement. For example yesterday: we were in a nice and elegant restaurant in Cologne. When I came back from the rest rooms where I had pulled down the neckline off my shoulders literally everybody stared at me! The women with suspicion and the men with excitement. A normal blouse or shirt can´t evoke such reactions and it was really funny to see 😉

For sure you can mix an off-shoulder top with a skirt, culottes or palazzo pants, but I´m still a girl for skinny jeans and therefore there was my signature spring-weekend look: a skinny jeans with a top, a leather jacket and a pair of (not so high!) heels. In fact these shoes have a just a little heel, but I love the two-tone Chanel-style. It was all-denim mixed with nude and it felt fresh, but comfortable. Perfect for a long shopping trip and elegant enough for a restaurant visit.

What´s your opinion about off-shoulder tops/ dresses? Like or dislike?

DE Ich liebe Off-Shoulder Tops! Heutzutage. Noch vor ein paar Jahren hätte ich nur mit den Schultern gezuckt, wenn man mich nach so einem Top gefragt hätte. Sie hießen Carmentop oder Carmen Ausschnitt, wegen George Bizets Oper Carmen über eine Zigeunerlady (Ja früher sagte man das Wort noch!). Irgendjemand hatte die Idee die Sängerin der Carmen Rolle in solch eine Bluse zu stecken. Ich weiß nicht weshalb, ich habe jedenfalls nie eine Sinti- oder Romadame in so einer Bluse gesehen, aber egal. Meine Mutter liebte diesen Trend damals und mich interessierte er nicht. Die Zeit war für mich noch nicht gekommen. Aber: je mehr ich diese Tops und Blusen sehe seit dem letzten Sommer, desto mehr bin ich begeistert davon. Ich liebe es wie man mit den verschiedenen Ausschnitten spielen kann und diesem Kleidungsstück damit eine andere Form geben und verschiedene Aussagen treffen kann. Zum Beispiel gestern: wir waren in einem netten und eleganten Restaurant in Köln. Als ich von der Toilette zurück kam, wo ich mir das Top über die Schultern gezogen hatte, starrte mich buchstäblich Jeder an! Die Frauen mit Argwohn und die Männer mit Begeisterung. Eine normale Bluse oder ein Hemd können solche Reaktionen kaum hervorrufen und es war witzig zu sehen.

Sicherlich kann man ein Off-Shoulder Top mit einem Rock, einer Culotte oder Palazzohosen stylen, aber ich bin immer noch ein Skinny Jeans Mädchen und daher war mein Signature Wochenende-Frühlingslook natürlich: eine Skinny Jeans mit einem Top, dazu Lederjacke und ein Paar (diesmal nicht so) hohe Schuhe. Tatsächlich haben diese Schuhe nur einen ziemlich kleinen Absatz, aber ich liebe den two-tone Chanel Stil. es war also Jeans total mit Nudetönen und ich fand es frisch und bequem. Perfekt für eine lange Shoppingtour und elegant genug für einen Restaurantbesuch.

Was meint ihr zu Off-Shoulder Tops oder Kleidern? Like oder dislike?

Top: Zara (get it here)

Jeans: Zara (similar here)

Shoes: Heine (get them here)

Leatherjacket: Vintage

Bag: Chloé Marcie Mini (get it here in different colours)

Love

Claudine

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Off-shoulder

Folge:
Claudine

Claudine: IT Manager, Blogger, Fotografin aus Leidenschaft

Mehr von mir: Web | Instagram

Teilen:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?