Petit Bob, die Trendfrisur 2019

Lange Mähnen sind toll, ich bin selber aber eher ein Fan von kurzen oder halblangen Haaren. Kein Wunder, meine Haare sind eher fein und nicht geeignet für eine Wallemähne. Der aktuelle Frisurentrend des Petit Bob ist daher genau meins.

Der Bob

Drei Buchstaben, ein Kult-Haarschnitt: Der Bob gilt nun schon seit einigen Jahren als die Trendfrisur schlechthin. Denn egal ob schulterlang, gelockt oder super kurz – der Klassiker lässt sich immer wieder neu stylen und wird deshalb auch im Frühling 2019 noch lange nicht langweilig. Das liegt vor allem an der neuen Frisuren-Variante aus Los Angeles, die sich Petit Bob nennt und Lust auf eine mutige Typveränderung macht.

Petit Bob

Petit ist französisch und bedeutet eigentlich „klein“ und bezieht sich hier natürlich auf die Haarlänge. Ein Petit Bob kennzeichnet einen kurzen, maximal kinnlangen Bob. Die Konturen sind stumpf geschnitten und hinten genau so lang wie vorne und nicht abgeschrägt wie sonst. Ein Pony kann dazu auch toll aussehen und einen Pariser Chic verströmen. Für mich ist das leider nichts, weil ich sonst aufwendig fönen müsste bei meiner Haarstruktur und genau das ist ja nicht der Sinn bei einem Bob. Wer feine Haare hat wie ich und sich mehr Volumen wünscht, für den ist dieser Bob super. Der kinnlange Schnitt zaubert sofort mehr Fülle in das Haar. Noch mehr Textur bekommt man durch leichte Beach Waves. Ist übrigens dieses Jahr auch sehr angesagt, so nebenbei bemerkt…

Neben Fotos von mir habe ich verschiedene Bilder bei Instagram herausgesucht um zeigen zu können wie variantenreich so eine Frisur sein kann. Und: wann geht’s zum Friseur?

Petit Bob - claudinesroom
Petit Bob - claudinesroom
Petit Bob - claudinesroom

Und hier noch mehr Inspiration zum Thema Petit Bob:


Love, Claudine 💋

Folge:
Teilen:

3 Kommentare

  1. 25. April 2019 / 9:54

    Hallo Claudine,

    die Frisur sieht sehr schön aus. Ich habe auch sehr feines Haar und zurzeit noch noch schulterlanges Haar. Diese Haarlänge lässt meine Haarlänge natürlich noch dünner aussehen… Mein Ziel ist es schöne Haare zu haben und vor allem mehr Volumen in meine Haare zu zaubern. Ich habe bereits mit dem Gedanken von Extensions gespielt, diesen aber wieder ganz schnell verworfen. Mein nächster Gedanke war es, meine Haare komplett abzuschneiden, kann mir allerdings nicht vorstellen, dass mir eine so derartige Kurzhaarfrisur steht.

    Der Petit Bob hingegen sagt mir schon mehr zu und die Kombination mit dem Beach-Wave Look finde ich total super. Wie machst du dir den Beach-Wave Look? Benutzt du einen Lockenstab oder würde schon Schaumfestiger reichen?

    Ich danke dir schon mal für deine Antwort. 🙂

    Liebe Grüße
    Bianca

    • Claudine
      Autor
      25. April 2019 / 11:03

      Liebe Bianca, genauso erging es mir auch. Ich habe immer lange Haare haben wollen, aber gar nicht die Struktur und Dicke dafür
      Meine Waves oder Locken mache ich ganz oldschool mit Wicklern! Hitze Styling ist ein NoGo bei feinem Haar. Zuerst die Haare trocknen und dann aufdrehen. Anschließend etwas durcheinander wuscheln und etwas texture volumizer von Livingproof einkneten. Fertig!
      Liebe Grüße
      Claudia

  2. 12. April 2019 / 19:49

    Steht dir auf jeden Fall sehr gut, ist eine gute Mischung da nicht zu kurz und nicht zu lang 🙂 Bin Morgen auf dem Weg zum Bringdienst Magdeburg und muss auch noch zum Friseur. Werde mal schauen, ob ich mir eine ähnliche Frisur mache 🙂

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?