Safari Look in der Stadt – so trägt man den Trend

Safarilook in der Stadt - claudinesroom

Safari Look, damit verbinden die Meisten khakifarbene Jacken und Hosen, Anzüge von Großwildjägern aus Hollywoodfilmen und vielleicht sogar einen Tropenhelm.

Der Erfinder des Safari Look

Dabei hat kein Geringere als Yves Saint Laurent den Safari Look populär gemacht. Neben dem Transparent Look und dem „Le Smoking“, einem Hosenanzug für Damen, verdanken wir dem wunderbaren Designer auch den Safari Look, mit dem er im Jahr 1967 Furore machte.

Mein Safari Look

Wichtig für ein stylisches Safari Outfit sind funktionale Taschen- und Schlaufen-Details sowie die Naturtöne Khaki, Sandfarben, Braun, Ocker und Offwhite. Als Stoffe werden robustere Varianten bevorzugt wie zum Beispiel Leinen, Wildseide oder Veloursleder. Passend sind auch Teile in Hornoptik, wie zum Beispiel Knöpfe oder Taschenhenkel.

Ich habe meinen Look kreiert indem ich ein weit geschnittenes Leinenhemd mit großen, aufgesetzten Klappentaschen mit einer umgekrempelten Chinohose und schwarzen Mules kombiniert habe, zusammen mit meiner „umgebauten“ Chloé Drew Tasche. Umgebaut, weil ich den Kettenhenkel abgemacht habe (Tipp: die Bügel aufschrauben und dann die Kette abmachen, gar nicht erst versuchen den Knoten der Kette zu lösen!) und durch einen Ledergurt ersetzt habe. So ist die Tasche viel bequemer und hat direkt auch noch eine neue Optik. Eine weitere coole Möglichkeit Safari Look zu tragen, sind übrigens Overalls oder Paperbag-Hosen mit Schleife in der Taille.

Safarilook in der Stadt - claudinesroom

Styling-Tipp für den Safari Look:

Bleibt beim am besten in einer Farbfamilie, so wirkt der Look ruhiger und authentischer. Natürlich passen Khaki- und Brauntöne zusammen, da sie verwandt sind, aber dazu Blau oder Rot wäre schon schwierig. Schön dazu sind passende Accessoires, wie Korbtaschen, Flechtgürtel, Hornbrillen und Schuhe in Kroko Optik. An Schmuck gefällt mir persönlich am besten dazu ein Layering aus filigranen Goldketten um den Hals oder große Ohrringe. Beides zusammen wäre mir zu viel. Das Leinenhemd könnte man übrigens auch mit einem breiten Ledergürtel tragen anstelle des Stoffgürtels, so wie ich es hier tue. Da kann man seiner Kreativität ein bisschen Raum lassen!

Was meint ihr dazu? Tragt ihr Safari Look oder interessiert euch dieser Trend gar nicht?

Love, Claudine

Folge:
Claudine

Claudine: IT Manager, Blogger, Fotografin aus Leidenschaft

Mehr von mir: Web | Instagram

Teilen:

4 Kommentare

  1. 5. Juni 2019 / 11:52

    ich finde den safari look soooo cool! und die steht die hose echt ausgezeichnet! generell find ich diese olivtöne zu ganz blonden haare (wie bei dir) sooo schön 🙂 xx happy week liebes 🙂

    http://www.melinadulce.com

    • 5. Juni 2019 / 15:15

      Dankeschön vielmals, wie lieb von dir ☺️

  2. 29. Mai 2019 / 12:12

    Super schönes Outfit! ich liebe die Jacke total *_*
    xx
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?