Winteroutfit in Creme für Weihnachtsmarkt und Co.

Winteroutfit in Creme

Winteroutfit in Creme

Es ist kalt draußen. Die klare Luft prickelt auf der Haut und lange vermisste Sonnenstrahlen wärmen mein Gesicht. Es ist die Zeit der Weihnachtsmärkte, Glühweinstände und Adventsbäckerei. Ein Spaziergang auf dem Weg zum Treffen mit Freunden füllt die Lungen mit frischer Luft, zaubert rosige Bäckchen und erfüllt das Herz mit Freude.

Ein helles Winteroutfit in Cremetönen: sanfte Farben und softe, kuschelig weiche Materialien wärmen und umschmeicheln. Handschuhe halten die Finger beim Fotografieren warm und hohe Stiefel mit Blockabsatz sorgen für Halt und wohlig warme Füsse.

Wollmantel aus Kaschmir-Mix

Mein Mantel ist aus Merino und Kaschmirwolle, dünn genug, um eine schmale Silhouette zu bewahren, aber warm genug für frostige Tage. Große, aufgesetzte Taschen sind perfekt um die Hände rein zu stecken und Handy und Portemonnaie zu tragen, wenn man keine Lust auf eine Tasche hat. Dieser Mantel ist etwas Besonderes, von einer kleinen Marke namens The Curated, die eigentlich nur auf Instagram bekannt ist. Die Inhaberin entwirft das Design, überwacht den Fertigungsprozess von der Stoffauswahl bis zum fertigen Produkt und ist auch gleichzeitig ihr eigenes Model. Man kann die Mäntel nur per Pre-Order kaufen, muss also genug Vertrauen haben etwas zu bezahlen, um dann etliche Wochen darauf zu warten. Ich hatte genug vertrauen und es hat sich absolut gelohnt. Die Verpackung war so liebevoll gestaltet mit einem Satinbeutel, in dem der Mantel steckte, mit einem Stück Stoff, um sich die Gürtelschlaufen passgenau machen zu lassen und einem Kleidersack zur Aufbewahrung in den wärmeren Jahreszeiten. Das Auspacken alleine war schon ein lustvolles Erlebnis. Den Mantel zu tragen ist ein Vergnügen, eine sinnliche Erfahrung, jedes Mal, wenn ich ihn überstreife. Und er ist wunderschön, eine Augenweide, perfekt verarbeitet, in einem hellen Elfenbeinton. Am liebsten würde ich darin schlafen….

Winteroutfit in Creme

Was macht ein schickes Winteroutfit aus?

Helle Creme- und Buttertöne sind ideal, Materialien, wie Kaschmir, Merino und butterweiches Leder spenden Wärme und strahlen diese luxuriöse Leichtigkeit aus, die andere Stoffe nie erreichen werden. Der grobgestrickte Schal addiert das fehlende Quentchen Lässigkeit und ist mein schönstes selbst gemachtes Accessoire! Gestrickt an 2 Abenden aus dicker, flauschiger Merinowolle in einem satten Karamellbraun. So einfach, so schön und so viel günstiger und befriedigender, als ihn eifach irgendwo online zu bestellen…wobei die selbstgestrickten Schals von Mumshandmade genauso schön sind und natürlich die Inspiration waren für meinen Schal.

Dazu gehören noch Stiefel aus weichem Leder mit einem hohen Blockabsatz, für Standfestigkeit, Bequemlichkeit und Eleganz in einem, also eine klare win-win Situation. Eine hübsche Mütze, für diejenigen, die immer frieren an den Ohren (so wie ich), Handschuhe aus dünnem Leder, gefüttert mit einem Wollstoff und natürlich die obligatorische Brosche von Chanel für ein bisschen Pariser Chic – et voilá fertig ist das Winteroutfit für einen Weihnachtsmarktbesuch mit Kollegen oder einen City-Spaziergang an einem Sonntagnachmittag.


Mantel: The Curated, Seidenbluse: &other Stories, Hose: Stella McCartney ähnliche hier, Stiefel: Depp, Handschuhe: Roeckl, Mütze: Jakes, Schal: self-made mit Wolle von Lana Grossa, Brosche: Vintage Chanel

Folge:
Claudine

Claudine: IT Manager, Blogger, Fotografin aus Leidenschaft

Mehr von mir: Web | Instagram

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?