Wochenrückblick 09/2019

Mein Wochenrückblick

Mein Wochenrückblick soll euch unterhalten und darüber informieren was alles passiert ist und was ansteht in der nächsten Zeit.

Ihr Lieben so langsam wird es Herbst. Noch ist fast alles grün und es ist auch noch sehr warm an den meisten Tagen, aber das Licht ist anders. Nachts wird es kühl und meine innere Uhr ruft nach kuscheligen Pullovern, gemütlichem Kaffeetrinken am Nachmittag und ich versuche wenn möglich das ein oder andere Nickerchen machen nach der Arbeit. Wobei Arbeit: ich war die letzte Woche zuhause, weil meine Schulter schmerzt und ich wieder Taubheitsgefühle in der linken Hand habe. das ist auch der Grund für meine Zurückhaltung beim Schreiben, es schmerzt einfach zu sehr.


Gedanken über Alleinsein

Ich mag Alleinsein, nicht immer, aber immer wieder. Für mich ist es schön tagsüber alleine zu Hause zu sein, nicht zu reden und auch keine Musik zu hören. Die temporäre Stille tut unheimlich gut, ich kann mich ganz auf das konzentrieren, was ich gerade tue oder eben auch auch einfach nur aus dem Fenster gucken und die Meisen beobachten. Alleinsein und Stille machen mir keine Angst, das war schon immer so. Ich denke ich würde auch eine Woche Schweigeretreat gut aushalten.

Hochsensibilität

Vermutlich hat das auch mit meiner angeborenen Hochsensibilität zu tun. Mein Arzt ist jedenfalls der Meinung und dazu passt, das ich normale Lautstärken nicht mag (viel zu laut), ich mehrere Geräuschquellen gleichzeitig nicht ertrage und mich kleinste Geräusche aufwecken. Dazu habe ich leider eine sehr feine Nase, was auch nicht immer so prickelnd ist (und der Grund weshalb ich ÖPNV meide, obwohl ich Zugfahren an sich toll finde). Auch nehme ich zwischenmenschliche Empfindungen oft sehr intensiv wahr, vor allem wenn Spannungen förmlich in der Luft liegen. Nicht immer einfach in einem Job als IT Manager: sehr Männerlastig und mit den dazugehörigen Riten verbunden wie dominantes verhalten, laut werden etc.

Für diejenigen, die auch sensibler auf ihre Umgebung reagieren: erstens ist das normal, etwa 20% der Bevölkerung sind so veranlagt und man kann lernen damit umzugehen. Bei zartbesaitet.net gibt es eine hervorragende Literaturliste zum Thema und auch sonst jede Menge lesenswertes. Schaut mal rein!


Neues

Ich habe wie schon in der letzten Rückschau geschrieben, 2 Produkte von Ayer bekommen und ausführlich getestet. Hier könnt ihr den Artikel dazu noch mal lesen.

Serum für das Gesicht - claudinesroom

Bei Kleidung habe ich mich von einem Rollkragenpullover verzaubern lassen, den ich bei Peek & Cloppenburg entdeckt hatte, ganz klassisch oldschool im Geschäft in Frankfurt. Witzig: mein Liebster hat an dem Tag 2 kurze Shorts gekauft und ich einen dicken Rollkragenpullover…. Einen ersten kleinen Post dazu habe ich schon geschrieben und gestern haben wir ein anderes Outfit-Shooting mit demselben Pulli in Aachen gemacht, hier schon mal ein Foto vorab:

Rollkragenpullover und Chaneltasche - claudinesroom

Naja, die Schuhe sind auch neu, von Uterque und super bequem! Ein echter Geheimtipp für alle, die die Loafer von Gucci lieben, aber nicht so viel Geld ausgeben wollen oder können. Ich habe 38 bestellt und liege normalerweise zwischen 37,5 und 38. Diese Loafer sind ein bisschen größer und aus ganz weichem Leder gefertigt, für meine Zehen perfekt!


Ausblick

…es wird wie gesagt noch ein paar schöne Looks und Beiträge für euch geben, vor allem wenn ich meine Schulterprobleme im Griff habe. Ansonsten freue ich mich auf Oktober und den Urlaub nach unserer Trauung. Meine Mutter (die beste aller möglichen Mütter auf dieser Welt!) hat übrigens die Hochzeitstorte bestellt, hier ist das Foto, das als Inspirationsquelle gedient hat:

mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen…

Love, Claudine xxx

Last Updated on by

Folge:
Claudine

Claudine: IT Manager, Blogger, Fotografin aus Leidenschaft

Mehr von mir: Web | Instagram

4 Kommentare

    • 12. September 2019 / 9:46

      Schön, dass du es auch so siehst 🖤

  1. Christa
    8. September 2019 / 22:46

    Ich bedanke mich für Dein Vertrauen.
    Im letzten Blog und auch Heute finde ich Deine Haare super.
    Und Deine Gedanken über allein sein können kann ich nur unterstreichen. Aber das ist ja auch kein Wunder.
    Kuss Mama

    • 9. September 2019 / 7:03

      Gerne und Dankeschön für das Kompliment 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?